Beat Club, Briefmarke zu 1,10 €, 10er-Bogen

nassklebend, aus der Serie "Deutsche Fernseh-Legenden"  

Artikelnummer: 151104861

11,00 € 1)

Artikel lieferbar.

in den Warenkorb

1) Endpreis und nach UStG umsatzsteuerfrei, ggf. zzgl. Versandkosten.

Details zur Marke

Nassklebende Briefmarken zu je 1,10 EUR im 10er-Bogen, geeignet für die Frankierung von Standardbriefen Europa und Welt bis 20 g.

Entwurf:
Thomas Steinacker, Bonn
Motiv:
Beat-Club. Eine Beat-Band spielt vor dem Beat-Club-Logo. Das Logo steht im Mittelpunkt und "singt in das Mikrofon". Beat-Club-Logo: trade mark owned by TfL
Schlagzeug: © Anton Havelaar/shutterstock.com
Mikrofon: © Maksym Bondarchuk/shutterstock.com
Bassist: © Alex Andrei/shutterstock.com
TV-Testbild: © xiver/shutterstock.com
Wert:
1,10 EUR
Format PWz:
Breite: 44,20 mm; Höhe: 26,20 mm
Format Zehnerbogen:
Breite: 115 mm; Höhe: 158 mm
Anordnung PWz:
2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander
Anordnung EAN-Code:
Auf allen vier Randstücken der schmalen Markenbogenseite wird ein EAN-Code platziert. Die betreffenden Randstücke bleiben weiß.
Druckerei:
Bundesdruckerei GmbH, Berlin
Bedruckstoff und Druckverfahren:
Gestrichenes, weißes und fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II; Mehrfarben-Offsetdruck
Ausgabetag:
02. November 2019

 

Details zum Motiv

Das deutsche Fernsehprogramm der Sechzigerjahre hatte den Jugendlichen nicht viel zu bieten. Doch dann tönte am 25. September 1965 diese Ankündigung aus den TV-Geräten: "Guten Tag, liebe Beat-Freunde. Nun ist es endlich so weit. In wenigen Sekunden beginnt die erste Show im deutschen Fernsehen, die nur für Euch gemacht ist. Sie aber, meine Damen und Herren, die Sie Beat-Musik vielleicht nicht mögen, bitten wir um Ihr Verständnis." Darauf folgte die erste Episode des Beat-Clubs von Radio Bremen, einer Liveübertragung von Beat-Musik und dazu tanzenden Jugendlichen. Zur Erinnerung an den Beat-Club erscheint in der Sonderpostwertzeichen-Serie "Deutsche Fernsehlegenden" eine entsprechende Briefmarke.

Mitte der 1960er-Jahre erfanden Michael Leckebusch und Gerhard Augustin den Beat-Club, den Ursula Nerke mit wechselnden männlichen Partnern moderierte, bis die Ausstrahlung Ende 1972 eingestellt wurde. Rund 63 Prozent der Deutschen unter 30 Jahren schalteten ein, wenn der Beat-Club einmal im Monat über die Mattscheibe flimmerte und auch international war die Sendung sehr erfolgreich.

Produkte, die Sie auch interessieren könnten

Klappkarte "Beat-Club"

Format: 14,8 × 10,5 cm, 4-seitig

4,50 € 2)

Sofort lieferbar

4,95 € 2)

Sofort lieferbar

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.

* Kein Mindestbestellwert, Versandpauschale nur 2,95 €, bereits ab 20,00 € kostenfreier Versand

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK