Das Millionenspiel, Briefmarke zu 0,70 €, 10er-Bogen

nassklebend, aus der Serie "Deutsche Fernseh-Legenden"  

Artikelnummer: 151104774

7,00 € 1)

Artikel lieferbar.

in den Warenkorb

1) Endpreis und nach UStG umsatzsteuerfrei, ggf. zzgl. Versandkosten.

Details zur Marke

Nassklebende Briefmarken zu je 0,70 EUR im 10er-Bogen, geeignet zur Frankierung von Postkarten national.

Entwurf:
Thomas Steinacker, Bonn
Motiv:
Szenen aus "Das Millionenspiel"
Hauptmotiv: © Das Millionenspiel, WDR 1970
TV-Testbild: © xiver/shutterstock.com
Wert:
0,70 EUR
Format PWz:
Breite: 44,20 mm; Höhe: 26,20 mm
Format Zehnerbogen:
Breite: 115,00 mm; Höhe: 158,00 mm
Anordnung PWz:
2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander
Anordnung EAN-Code:
Auf allen vier Randstücken der schmalen Markenbogenseite wird ein EAN-Code platziert. Die betreffenden Randstücke bleiben weiß.
Druckerei:
Giesecke & Devrient GmbH, Werk Wertpapierdruckerei Leipzig
Bedruckstoff und Druckverfahren:
Gestrichenes, weißes und fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II; Mehrfarben-Offsetdruck
Ausgabetag:
12. Oktober 2017

 

Details zum Motiv
Es ist ein Stück deutsche Fernsehgeschichte. "Das Millionenspiel", das am 18. Oktober 1970 vom WDR ausgestrahlt wurde, sorgte für einen der ersten TV-Skandale der Bundesrepublik. Regisseur Tom Toelle und Drehbuchautor Wolfgang Menge waren ihrer Zeit damit weit voraus. Sie inszenierten eine real anmutende Spielshow, in der es scheinbar um Leben und Tod ging. Ein Kandidat (Jörg Pleva) muss in dem fiktiven Doku-Drama drei Kopfgeldjägern entkommen. Gelingt es ihm über sieben Tage, erhält er eine Million D-Mark. Scheitert er, verliert er sein Leben. Dabei wird die Menschenhatz ständig von Kamerateams verfolgt.

Die Zuschauer vor den Bildschirmen waren irritiert: Wahrheit oder Fake? Bei dem genauso perfiden wie prophetischen Fernsehfilm schienen die Grenzen zu verschwimmen. Zuschauer riefen beim Sender an, teils um sich zu beschweren, teils um bei der nächsten Folge als Kandidat oder Jäger mitwirken zu dürfen. "Das Millionenspiel" hat den Kampf um Aufmerksamkeit und Quote satirisch auf die Spitze getrieben. Auch wenn es nicht gleich um Leben und Tod geht: Das Prinzip "Tabubruch gegen Geld" ist heutzutage ein wesentliches Erfolgsmerkmal der Reality-Formate des Privatfernsehens.

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.