Bremer Stadtmusikanten - Freunde treffen, Briefmarke zu 0,70 + 0,30 €, 10er-Bogen

nassklebend, aus der Serie "Für die Wohlfahrtspflege"  

Artikelnummer: 151505366

10,00 €

Artikel lieferbar.

in den Warenkorb

1) Endpreis und nach UStG umsatzsteuerfrei, ggf. zzgl. Versandkosten.

Details zur Marke
Nassklebende Briefmarken zu je 70 ct mit je 30 ct Zuschlag im 10er-Bogen, geeignet für die Frankierung von Standardbriefen bis 20 g.

Größe der Einzelmarke: 34,89 x 34,89 mm.
Diese Briefmarke ist ein Sonderpostwertzeichen aus der Serie "Für die Wohlfahrt".
Das Motiv ist von Astrid Grahl und Lutz Menze aus Wuppertal entworfen worden.
Motiv: Freunde treffen.

Erstausgabetag: 09. Februar 2017.
Details zum Motiv

Die Wohlfahrtsmarken mit einem zusätzlichen Centbetrag werden seit mehr als 60 Jahren zugunsten der Freien Wohlfahrtspflege herausgegeben. Empfänger der Pluserlöse ist die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V.. Die in ihr zusammengeschlossenen Organisationen helfen überall dort, wo staatliche Hilfe nicht ausreicht.

Viele gut erzählte Geschichten beginnen damit, dass die Hauptfiguren sich erst nach und nach finden und dann zu einer schlagkräftigen Truppe zusammenwachsen. Jeder bringt dazu seine besonderen Fähigkeiten ein. So auch im Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten", das die Brüder Grimm aufgezeichnet und 1819 in der zweiten Auflage ihrer "Kinder und Hausmärchen" erstmals veröffentlicht haben. Ein alter, abgearbeiteter Esel flieht vor seinem Herrn, der ihn "aus dem Futter schaffen will". Nacheinander trifft er einen Jagdhund, eine Katze und einen Hahn, denen aus Altersgründen das gleiche tödliche Schicksal droht. Auf Vorschlag des Esels macht sich die Schicksalsgemeinschaft nach Bremen auf, wo die vier Gefährten "Stadtmusikanten" werden und ihr Auskommen finden wollen.

Entwurzelt und mit dem Tod bedroht sind alle vier. Mehr oder weniger deutlich verweist die Tierfabel damit auf die schwierige Situation von Knechten und Mägden, die im Alter oder im Krankheitsfall ohne jede soziale Absicherung dem Gutdünken ihrer Herrschaft ausgeliefert sind. Wer derart abhängig ist, der hat auch nichts mehr zu verlieren. Genauso ergeht es dem ungleichen Quartett. Das bringt der Esel treffend auf den Punkt, als er dem betrübten und zweifelnden Hahn rät: "Ei was, du Rotkopf, zieh lieber mit uns fort, etwas Besseres als den Tod findest du überall." Die Botschaft, dass auch in scheinbar aussichtsloser Lage ein Neuanfang sinnvoll ist, hat sogar Eingang in die Literatur gefunden. Der Schriftsteller Carl Zuckmayer benutzte das Bonmot in seinem Werk "Der Hauptmann von Köpenick" (1931).

Die vier ausgemusterten Haustiere - Esel, Hund, Katze und Hahn - nehmen ihr Glück nun selber in die Hand. Ihr Sehnsuchtsort ist Bremen, wo sie eine bessere Zukunft erwarten. Um aber dorthin zu gelangen, muss erst noch ein tiefer Wald durchwandert werden. Als die Dunkelheit hereinbricht sind die Gefährten gezwungen, im dunklen Tann zu übernachten. Zusammenhalt und Freundschaft sind jetzt die einzigen Tugenden, die zählen.

 



Signet Gutes tunLogo BAG Freie Wohlfahrtspflege

Gleich noch mitbestellen:

Ars Edition Tischaufsteller - Zeit zum Träumen

Wunderschöne Texte und maritime Bilder des Bestsellerautoren Sergio Bambaren.

12,99 € 1)

Sofort lieferbar

Kinderpost von Noris

Spielend lernen mit Umschlägen, Briefmarken, Euro-Münzen-Chips und vielem mehr.

15,99 € 1)

Sofort lieferbar

PORTOCARD Direkt "Danke - Orange" mit einer Briefmarke

Sagen Sie "Danke" mit einer kleinen Aufmerksamkeit.

29,40 € 5)

Sofort lieferbar

PLUSBRIEF Sonderedition "Tierkinder"

Briefe einfach versenden mit unseren versandfertigen Plusbriefen!

5,99 € 5)

Sofort lieferbar

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.