Opel Manta A, Briefmarke zu 0,90 €, 10er-Bogen

nassklebend, aus der Serie "Klassische deutsche Automobile"  

Artikelnummer: 151104757

9,00 €

Artikel lieferbar.

in den Warenkorb

1) Endpreis und nach UStG umsatzsteuerfrei, ggf. zzgl. Versandkosten.

Details zur Marke

Nassklebende Briefmarken zu je 90 ct im 10er-Bogen, geeignet für die Frankierung von Postkarten Europa und Welt sowie Standardbriefen Europa und Welt bis 20 g. Außerdem geeignet für die Frankierung von Warensendungen Kompakt bis 50 g sowie zur Ergänzung verschiedener Freimachungsstufen, z.B. mit 75 ct = 1,65 EUR Büchersendung Maxi bis 1.000 g oder mit 1,00 EUR = 1,90 EUR Warensendung Groß bis 500 g.
Größe der Einzelmarke: 44,20 x 26,20 mm.

Diese Briefmarke gehört zur Serie "Klassische Deutsche Automobile".
Das Motiv ist von Thomas Serres aus Hattingen entworfen worden.

Motiv: Opel Manta A © Opel Classic Archiv der Adam Opel AG
Erstausgabetag: 13. April 2017.

 

Details zum Motiv
Ein voller Erfolg für die Rüsselsheimer Modellstrategen war der Opel Manta A, der im September 1970 im Hotel Maritim in Timmendorfer Strand der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Mit dem sportiven Fünfsitzer bot sich Opel-Kunden die Möglichkeit, vom "bürgerlichen" Opel Rekord oder der im November 1970 erscheinenden Limousine Opel Ascona A Abstand zu nehmen und zur jugendlichen Alternative zu greifen. Der Opel Manta A war - auf der identischen technischen Basis wie der Ascona - dessen Coupé-Version. Er wurde zunächst mit drei Motoren angeboten: Zwei 1,6-Liter-Varianten mit 68 PS (50 kW) und 80 PS (59 kW) sowie der 1,9-Liter-Version mit 90 PS (66 kW).

Die Entwicklung des Opel Manta hing eng mit einem Coup des Erzrivalen Ford zusammen. Die Kölner hatten mit dem sportlich aufgemachten Ford Capri erfolgreich eine maßvolle Variante der amerikanischen "Pony-Cars" auf den europäischen Markt gebracht. Deren besondere Kennzeichen: lange Schnauze, kurzes Heck, großvolumige Zylinder und starke Beschleunigung, dabei aber relativ günstig in der Anschaffung. Opel wollte im neuen Marktsegment nachziehen. Man bediente sich beim Design für den Manta bei der Corvette von Chevrolet, was an den vier Rücklichtern und der markanten Abrisskante des Hecks sichtbar wurde.

Zum Neupreis von 8.550 D-Mark war der Opel Manta A in seinem Premierenjahr 1970 zu erwerben. Dafür gab es ein optisch aufregendes Coupé mit solider Massentechnik und Alltagstauglichkeit. Über 56 000 Wagen wurden bereits im ersten halben Jahr nach dem Markteintritt verkauft, insgesamt waren es 498 553 Exemplare. 1975 wurde der Manta A vom Manta B abgelöst, der etwas bulliger wirkte und dessen Motorisierung bis 144 PS (106 kW) reichte. Der Wagen wurde im Film "Manta, Manta" von 1991 neben Til Schweiger zum Filmstar. Der Manta geriet durch Tuning-Exzesse in den Ruf einer kultigen "Prollschüssel" und wurde samt ihren Besitzern durch "Manta-Witze" veralbert. Mittlerweile ist der Opel Manta A im Originalzustand ein anerkannter und gesuchter Klassiker.
 

Gleich noch mitbestellen:

Box Hörbuch & Taschenbuch "Der Kleine Prinz"

Die wunderschöne Geschichte des kleinen Prinzen, gelesen von Jan Josef Liefers.

14,99 € 1)

Sofort lieferbar

Set "Porto-Check"

Das Set "Porto-Check" - Briefschablone mit den jeweils aktuellen Portowerten.

4,95 € 1)

Sofort lieferbar

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.