Das tapfere Schneiderlein, Briefmarke zu 0,85 + 0,40 €, 10er-Bogen

"Bei den Riesen", nassklebend, aus der Serie "Für die Wohlfahrt"  

Artikelnummer: 151505386

12,50 € 1)

Artikel lieferbar.

in den Warenkorb

1) Endpreis und nach UStG umsatzsteuerfrei, ggf. zzgl. Versandkosten.

Details zur Marke

Nassklebende Briefmarken zu je 0,85 EUR mit je 0,40 EUR Zuschlag im 10er-Bogen, geeignet für die Frankierung von Kompaktbriefen bis 50 g.

Entwurf:
Michael Kunter, Berlin
Motiv:
"Bei den Riesen"
Wert:
0,85 + 0,40 EUR Zuschlag
Format PWz:
Breite: 34,89 mm; Höhe: 34,89 mm
Format Zehnerbogen:
Breite: 209 mm; Höhe: 104 mm
Anordnung PWz:
5 PWz nebeneinander, 2 PWz untereinander
Anordnung EAN-Code:
Auf allen vier Randstücken der schmalen Markenbogenseite wird ein EAN-Code platziert. Die betreffenden Randstücke bleiben weiß.
Druckerei:
Bundesdruckerei GmbH, Berlin
Bedruckstoff und Druckverfahren:
Gestrichenes, weißes und fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II; Mehrfarben-Offsetdruck
Ausgabetag:
07. Februar 2019

 

Details zum Motiv

Nachdem das Schneiderlein seine Heimatstadt und die Werkstatt voller Tatendrang verlassen hatte, zog es mit seinem Gürtel um den Leib und einem Stück Käse in der Tasche in die Welt hinaus. Als der Schneider vor den Toren der Stadt einen Vogel entdeckte, der sich im Gebüsch verfangen hatte, nahm er ihn kurzerhand mit. Er gelangte zu einem Berg, auf dem ein Riese lebte. Der Schneider sprach ihn mutig an: "guten Tag, Kamerad, gelt, du sitzest da, und besiehst dir die weitläuftige Welt? ich bin eben auf dem Wege dahin und will mich versuchen. Hast du Lust mit zu gehen?" Der Riese lachte ihn zunächst aus, doch dann sah er den Gürtel und dachte bei sich, der Schneider habe wohl sieben Menschen erschlagen, und bekam gehörig Respekt.

Um ihn auf die Probe zu stellen, nahm der Riese einen großen Stein in die Hand und drückte, dass das Wasser heraustropfte. Das gewitzte Schneiderlein, welches das Kunststück nachmachen sollte, holte stattdessen seinen Käse aus der Tasche und drückte ihn, bis der Saft herauslief. Als Nächstes warf der Riese einen Stein, so weit er konnte, und das Schneiderlein sollte es ihm gleichtun. "Gut geworfen," sagte der Schneider, "aber der Stein hat doch wieder zur Erde herabfallen müssen, ich will dir einen werfen, der soll gar nicht wieder kommen;" griff in die Tasche, nahm den Vogel und warf ihn in die Luft.

Jetzt führte der Riese den Schneider zu einem großen umgestürzten Baum und bat, ihm zu helfen, den Baum fortzutragen. Dieser erklärte sich einverstanden und schlug dem Riesen vor, den vermeintlich leichten Baumstamm zu tragen, wohingegen er sich mit den viel schwereren Ästen abmühen wolle. Und so nahm der Riese den Stamm auf seine Schulter, während sich der Schneider heimlich auf einen Ast setzte. Als der Riese nicht mehr konnte, rief er "hör, ich muß den Baum fallen lassen." Der Schneider sprang behände herab, fasste den Baum mit beiden Armen, als wenn er ihn getragen hätte, und sprach zum Riesen: "du bist ein so großer Kerl und kannst den Baum nicht einmal tragen."



Signet Gutes tunLogo BAG Freie Wohlfahrtspflege

Produkte, die Sie auch interessieren könnten

69,90 € 1)

Sofort lieferbar

2,99 € 2)

Sofort lieferbar

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.

* Kein Mindestbestellwert, Versandpauschale nur 2,95 €, bereits ab 20,00 € kostenfreier Versand

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK