Adress-Studie 2021

Trotz leichter Verbesserung: Immer noch jede siebte Kundenadresse ist falsch  

Gepflegte Kundenadressen sind im Dialogmarketing erfolgsentscheidend: Aber: 14,7 Prozent der sind unzustellbar, so die Adress-Studie 2021 der Deutschen Post Direkt. Die Hauptursache: Umzug ohne Bekanntgabe der neuen Adresse oder Empfänger:innen sind verstorben. Ein Lichtblick im Vergleich zur letzten Adress-Studie von 2018: Die Datenqualität hat sich um 1,7 Prozentpunkte gebessert. Für die Studie wurden Ergebnisstatistiken von 200 Unternehmen in zehn Branchen im Rahmen von Adressbereinigungsprojekten in 2020 anonymisiert und ausgewertet. Versicherungen verzeichneten mit im Schnitt 11,4 Prozent den geringsten Anteil unzustellbarer Adressen, im Tourismus sind es mit 21 Prozent die meisten.

Jetzt Studie kostenlos anfordern!

Ihre Kontaktdaten

* Kein Mindestbestellwert, Stay Home: Aktuell sind alle Bestellungen in unserem Shop versandkostenfrei.

Grafik Zahlarten im Shop