Gold-Solidus "Kaiser Heraclius"

Artikelnummer: 149801523

995,00 € 2)

Artikel lieferbar.

in den Warenkorb

2) Endpreis inkl. gesetzl. Umsatzsteuer, ggf. zzgl. Versandkosten.

Das goldene Zeitalter des Oströmischen Reichs.

Der Goldsolidus wurde von Konstantin dem Großen schon zu Beginn des 4. Jh. n. Chr. eingeführt. Seinen Höhepunkt erlebte dieser Münztyp jedoch in der frühbyzantinischen Zeit im 7. Jh. unter den christlichen Kaisern Heraclius (610-641) und Constans II. (641-668), die ihren Glauben in den Mittelpunkt der Münzgestaltung stellten. Bis ins 13. Jh.wurde die Hauptmünze des frühen Mittelalters mit Kreuz geprägt, was als Sinnbild für Schutz und Hilfe des christlichen Gottes galt.
Uns ist es gelungen, einige wenige Einzelstücke dieser historischen Raritäten für Sie zu reservieren - nutzen Sie jetzt Ihre einmalige Gelegenheit, wertvolles Gold der Antike zu besitzen, und sichern Sie sich den kaiserlichen Solidus.

Kaiser Heraclius Der letzte Herrscher der Spätantike, war einer der bedeutendsten byzantinischen Kaiser und ein großer militärischer Stratege.

Gewicht: ca. 4,50 g
Qualität: sehr schön/vorzüglich
Vorderseite: Kaiser Heraclius mit Diadem und Sohn
Rückseite: Kreuz auf vier Stufen, Symbol des christlichen Kaisertums

Ohne gesonderte Berechnung erhalten Sie eine hochwertige Holzkassette zur repräsentativen Aufbewahrung, ein interessantes Produktblatt sowie ein Echtheitszertifikat.

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.

* Kein Mindestbestellwert, Stay Home: Aktuell sind alle Bestellungen in unserem Shop versandkostenfrei.

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK