Rhönschaf und Deutsches Sattelschwein, 1,55 €, Briefmarken zu 0,70 + 0,85 €, Blockausgabe

nassklebend  

Artikelnummer: 151906041

1,55 €

Artikel lieferbar.

in den Warenkorb

1) Endpreis und nach UStG umsatzsteuerfrei, ggf. zzgl. Versandkosten.

Details zur Marke
Nassklebende Briefmarken aus der Blockausgabe heraustrennbar zu je 70 ct und 85 ct. Geeignet für die Frankierung von Standardbriefen bis 20 g und Kompaktbriefen bis 50 g.

Größe der Einzelmarken: 44,20 x 26,20 mm.
Größe der Blockausgabe: 164 x 110 mm.
Das Motiv dieser Blockausgabe ist von Carsten Wolff aus Frankfurt am Main entworfen worden.
Motiv 1: "Rhönschaf" © Foto: Fränkisches Freilandmuseum Fladungen.
Motiv 2: "Deutsches Sattelschwein" © Foto und Vorhanghintergrund: Paul Farnham.

Erstausgabetag: 01.September 2016
Details zum Motiv

Schweine haben' s nicht immer leicht: Die meisten von ihnen fristen ihr Dasein in industriellen Mastbetrieben. Aber es geht auch anders - etwa beim Deutschen Sattelschwein, das zu den Freilandrassen gehört. Der Kopf mit den Schlappohren ist schwarz, ebenso der hintere Teil des Rumpfes. Der vordere Rumpf (Sattel) ist mehr oder weniger weiß. Heute noch in den ostdeutschen Bundesländern anzutreffen, eignet sich das Deutsche Sattelschwein für die extensive Viehwirtschaft. Auch das Rhönschaf mit seinem charakteristischen schwarzen Kopf ist gezüchtet für eine extensive Bewirtschaftung, z.B. von Koppeln und Streuobstwiesen. Es ist besonders widerstandsfähig gegen feuchtkalte Witterung.

Beide Rassen trifft man im Freilichtmuseum Hessenpark bei Bad Homburg. Das Museum trägt die Auszeichnung "Arche-Park" der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH). Die GEH betont die wertvollen Eigenschaften alter Nutztierrassen: Sie sind bestens geeignet für eine nachhaltige, regionale und ökologische Viehwirtschaft.

 

Nutzung der Merkliste

Bitte melden Sie sich an, um die Merkliste nutzen zu können.